DIESE WEBSITE IST AKTUELL IM UMBAU. ZEITNAH STEHT SIE WIEDER MIT ALLEN INFORMATIONEN ZUR VERFÜGUNG.

Wenn Karate zum Tanz wird...

Wer an Karate denkt, wird wahrscheinlich eher weniger eine Verbindung zur klassischen Musik vermuten. Das wollen die erfahrenen Karateka der Gruppe „Blackbelt Artists“ ändern und werden ihr kampfsportliches Können mit eigenen Choreografien zur klassischen Musik in diesem neuen Genre unter Beweis stellen. Dabei entdecken die „Blackbelt Artists“ ganz neue Möglichkeiten ihrer sportlichen Kunst und zeigen eine weitere spannende Seite des Karate. Die Ensemble-Mitglieder sind national, wie auch international seit vielen Jahren erfolgreiche Karate-Wettkämpfer. Christoph Hagel, der renommierte Produzent, Dirigent und Echo-Klassik-Preisträger unterstützte die Gruppe von Anfang an und half ihnen Karate zu klassischer Musik umzusetzen.


"... Dazu schleuderten die Karateka Powerschläge durch die Luft, die ganz ohne Berührung zierliche Ballettschwäne niedersäbelten. Ihre dynamitartig gesteuerte Bewegungsqualität veranschaulichte Orffs aggressive Grundrhythmen bestens."
"... Die Muskeln sind angespannt, in den Augen ist die Intensität zu sehen. Trotzdem folgen die Sportler der Musik mit einer Leichtigkeit als seien der Tanz mühelos und die Anstrengung nicht vorhanden."

Diese Website verwendet ausschließlich zum technischen Betrieb Cookies. Es erfolgt keine Speicherung zu Werbe- und Analysezwecken. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie in unserem Impressum.